Glossar

0-9

4K

4K umfasst die Begriffe Kollaboration, Kreativität, kritisches Denken und Kommunikation. Sie beschreiben die vier Kompetenzen des 21. Jahrhunderts, welche als Grundlage für selbstgesteuertes (personalisiertes) Lernen dienen und Lernende auf eine sich verändernde Arbeitswelt vorbereiten.

A

Algorithmus

Eine Reihenfolge von Anweisungen, ein Prozess mit klaren Schritten, die systematisch zu einer Problemlösung, Aufgabenerledigung oder allgemein zu einem Ziel führen, z. B. ein Kochrezept ist ein Algorithmus. Der Begrif ist weit verbreitet in der Mathematik. In der Informatik rufen Algorithmen durch Programmiersprachen Programme ins Leben.

Augmented Reality (AR)

Ein Zusammenspiel von analoger und digitaler Realität. Mithilfe eines Smartphones oder einer VR Brille kann man beispielsweise in einem Museum digitale Informationen zu einem analogen Ausstellungsstück erhalten. AR wirkt als Ergänzung zum analogen Leben. 

B

Backup

Die Erstellung von Sicherheitskopien, die Sicherung von Daten durch das Speichern auf unterschiedlichen Orten und Medien (z. B. Cloud, externe Festplatte, CD/DVD).

Barcamp

Eine offene Form eines Kolloquiums oder Blockseminars, bei dem die Teilnehmenden zu Anfang die Tagungspunkte und Diskussionsthemen festlegen. Barcamps können auch online abgehalten werden.

Barrierefreiheit im digitalen Raum

Gestaltungsmöglichkeiten, die Hindernisse im digitalen Raum jeglicher Art beseitigen und den Zugang für Menschen mit Behinderungen, Beeinträchtigungen und Benachteiligungen erleichtern. 

Big Tech (Big Five)

Damit sind die fünf größten IT-Unternehmen der Welt gemeint.

Binärcode

Programmcode, der auf die beiden Zeichen 0 und 1 beschränkt ist. Ein Binärcode wird auch als Maschinensprache bezeichnet, da er von Computern direkt gelesen und verarbeitet werden kann. 

Blended Learning

Didaktisches Konzept des Hybridunterrichts; eine Mischung aus analogem und digitalem Unterricht.

Blog

Ein öffentlich einsehbares online-Tagebuch oder Journal. Ein Blog beinhaltet chronologisch veröffentlichte Textbeiträge mit Gedanken oder Meinungen des Schreibenden, welcher „Blogger“genannt wird.

Bluescreen

Bei Computern mit MS-Windows wird eine blaue Fläche auf dem Monitor angezeigt, wenn das Betriebssystem nicht gestartet werden kann.

Bot

Hergeleitet aus dem englischen „robot“, handelt es sich um Programme, die Befehle automatisch ausführen können. Es gibt „gutwillige“ (good bots) und „böswillige“ (bad bots) Bots, die entsprechende Aufgaben erledigen, z.B. zur Unterstützung des Nutzenden, Daten automatisch sortieren oder Daten stehlen bzw. zerstören (kriminelle Nutzung).

Botnetz

Die Gesamtheit mit Bots vernetzter Computer, die koordiniert online meist kriminelle Aufgaben durchführen, wie z.B. die Zusendung von Spam- und Phishing E-Mails oder Cyberattacken mit dem Ziel des Datendiebstahls.

Break Out Room

( = Breakout-Räume) bieten die Möglichkeit, in einer Konferenz die Teilnehmenden in mehrere kleine Gruppen aufzuteilen. Dort können die Teilnehmenden unter- und miteinander arbeiten. Nach Ablauf eines festgelegten Zeitraums kehren alle Teilnehmenden wieder in den großen Konferenzraum zurück.

Browser

Programm, das die Darstellung von Webseiten durchführt.

BYOD

(= Bring your own devices) Kursteilnehmer können ihre eigenen Geräte im Unterricht zur Bearbeitung von Aufgaben und erstellen von Materialien verwenden.

C

Classroom Management

Klassen- oder Kursorganisation. Die Feststecken der Rahmenbedingungen und notwendigen Funktionen, die Teilnehmende für die Partizipation benötigen.

Client

Der Gegenpart zum Server ist der Client, der vom Server Dienste anfordert (Drucken, Webseiten, Telefondienste, etc.). Es kann sich um ein physisches, digitales Endgerät handeln, oder auch um ein Programm, das Dienste eines Servers benötigt, z. B. ein Browser.

Cloud

Speicherplatz und Programme auf Servern, die mit dem Internet verbunden sind. Auf die Cloud kann von mehreren Geräten aus zugegriffen werden.

Computervirus

Ein Programm, das unbemerkt in den Computer eindringt und Daten und Programme einfügt, ändert oder löscht.

Computerwurm

Ein Computerwurm greift nicht einzelne Computer an, sondern infiziert ganze Netzwerke. Ein Wurm benötigt keinen Host und verbreitet sich unabhängig. 

Conten-Management-System

Ist ein Programm, mit dem man Inhalte (Content) von Webseiten erstellen, bearbeiten und organisieren kann. Inhalte können Medien, wie z. B. Fotos, Videos und Texte sein. 

Corporate Design

Corporate Design ist die visuelle Gestaltung eines Unternehmens. Durch dieses bekommt das Unternehmen durch Logo, Farbgebung, Bildsprache und Typografie einen Wiedererkennungswert.

CPU

Central Processing Unit – Ein Chip, in dem die zentralen Rechenvorgänge eines Computers ablaufen.

Creative Commons

Urheberrechtslizenzen, die die Nutzung von Werken Dritter ohne Bezahlung und unter verschiedenen Bedingungen (Namensnennung, Bearbeitung, Weitergabe, [keine] Kommerzialität) erlauben. 

Cybercrime

Planung, Vorbereitung und Ausführung von Straftaten unter der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien.

Cybermobbing

Beleidigung, Belästigung, Verleumdung, Bedrängung oder Nötigung über elektronische Kommunikationswege. 

D

Datendurchsatz

Menge an Daten, die in einem Computers oder einem Computernetz in einer bestimmten Zeitspanne übertragen werden. Zum Beispiel MBit/sec, Megabit pro Sekunde.

Darknet

Ein versteckter, anonymer Teil des Internets, dessen Inhalte nicht durch normale Suchmaschinen gefunden werden können. Inhalte werden verschlüsselt und über mehrere Server geleitet,  dadurch wird die Kommunikation geheim gehalten.

Desinformation

Gezielte Täuschung durch die Verbreitung falscher Informationen.

DigCompEdu

Der europäische Rahmenplan für digitale Kompetenzen von Lehrenden.

Digitale Mediathek

Ein digitaler Ort an dem Medien in unterschiedlichen audiovisuellen Formaten zur Verfügung gestellt werden.

Digitale Tools/Werkzeuge

Anwendungen und Programme, die zur Optimierung von Funktionen und Prozessen beitragen. Zum Beispiel: Videokonferenzsoftware, online Banking Apps, digitale Displays, etc. 

DNS

Das DNS (Domain Naming System) organisiert die Übermittlung von Daten im Internet, indem es Domainnamen mit Webservern verbindet.

Domain

Eine Domain bezeichnet eine Internetadresse, bzw. den weltweit einmaligen Namen einer Webseite.

E

Emotet

Schadsoftware der Trojaner-Kategorie, die weitere Schadsoftware nachladen kann. Die Schadsoftware versendet sehr authentisch aussehende Spam Mails durch die Verwendung der Informationen aus dem Postfach des infizierten Systems mit dem Ziel des Datendiebstahls, bzw. der Erpressung.

E-Portfolio

Die digitale Version eines Portfolios. Es kann durch verschiedene Medien, wie z. B. Videos oder Fotos ergänzt werden.

E-Learning

( = Electronic Learning) bezeichnet Lernformen, die durch elektronische und digitale Medien gestützt werden. Diese Untertützung kann in Form einer Präsentation, der Bereitstellung von Lermaterialien oder Kommunikationsmedien stattfinden. Verwendet werden dafür Smartphones, Tablets, Computer/Laptops.

F

Fake News

Mit manipulativer Absicht verbreitete Falschmeldungen.

Firewall

Ein Sicherungssystem, das durch Datenanalyse den Computer vor unerwünschten Netzwerkübergriffen schützt.

Flipped Classroom

Unterrichtskonzept, bei dem die Lernenden sich die Lerninhalte ortsunabhängig, meist durch Lernvideos, aneignen und die Anwendung des Erlernten im Präsenzunterricht üben.

Freeware

Kostenlose Software, bei der der Programmcode verborgen ist und nicht auf seine Funktion hin geprüft werden kann.

G

GAFAM/ MAMAA

Das sind Akronyme für die Big-Tech, die fünf größten IT-Unternehmen der Welt. Mit GAFAM sind Google, Amazon, Facebook, Apple und Microsoft gemeint. In anderen Kontexten finden sich andere Akronyme, z. B. MAMAA (Meta, Apple, Microsoft, Amazon und Alphabet).

Gamification

Didaktisches Konzept, bei dem Lernende Inhalte auf spielerische Art und Weise erlernen.

gendern

Geschlechtsgerechter Sprachgebrauch.

H

H5P

Bezeichnet eine Open-Source-Software, mit der interaktive Lerninhalte und vielfältige Aufgaben in unterschiedlichen Formaten erstellt, bearbeitet und verbreitet werden können.

Hardware

Die technischen/physischen Bestandteile, aus denen Computer und andere datenverarbeitende Systeme bestehen.

Hate Speech

Mehrheitlich im Internet geäußerte, menschenverachtende Aussagen, durch welche einzelne Personen oder Gruppen abgewertet werden.

HTML

Hyper Text Markup Language: Textcode, der von Webservern zu einem Browser geliefert wird. In diesem Textcode wird festgelegt, wie der Browser die Inhalte einer Webseite darstellen soll.

I

ILIAS

Ist ein Lernmanagementsystem / eine Lernplattform.

Inklusive Sprache

Eine aufmerksame Art des Sprechens und Schreibens, um diskriminierende Anteile in der Sprache zu vermeiden. 

Immersion

Aus dem Englischen für „Eintauchen“, bedeutet das Eintauchen in eine simulierte Welt der virtuellen Realität mithilfe spezieller Soft- und Hardware, wie z. B. die VR Brillen.

Interaktive Whiteboard

kombiniert die Funktionen einer Schultafel und eines Computers: kann mit dem Internet verbunden werden, mit unterschiedlichen Online-Tools verwendet werden, verfügt über eine Touchscreen und das Tafelbild kann gespeichert werden.

Internet

Ein über Datenleitungen verbundenes Netz von Computern. Es umfasst mehr als das WWW, da auch Computerverbindungen existieren, wie z. B. die Übermittlung von Lieferdaten, die keine graphische Aufbereitung benötigen.

IP-Adresse

(= Internet Protokoll Adresse) eine Reihe an Ziffern und manchmal Buchstaben, die zur Gerätidentifikation dient. Sie wird jedem Gerät, das mit dem Internet verbunden ist, vom Internetprovider zugeteilt und ist zentrales Bestandteil für die Verbindung eines Geräts im Web. Zum Schutz und Sicherheit der Nutzenden kann sie mithilfe eines VPNs verborgen werden.

J

K

Kollaboration

Zusammenarbeit ohne vorher definierte Aufgaben und Rollen. Sie ist synchron, heterarchisch, die Aufgaben und Rollen werden im Laufe des Prozesses je nach Stärken und Interessen der Mitwirkenden definiert und es wird an einem gemeinsamen Ziel gearbeitet.

Kooperation

Zusammenarbeit mit klar definierten Rollen, Aufgaben und Verantwortungsbereichen zwischen den Mitwirkenden. Sie kann hierarchisch oder heterarchisch sowie synchron oder asynchron stattfinden. Die Ergebnisse werden am Ende zu einem gemeinsamen Resultat zusammengeführt.

L

Lernmanagementsystem (LMS)

Eine Lernplattform, auf der Lerneinheiten abgerufen und absolviert werden können. Lernplattformen sind, z.B. Moodle, Ilias, OLAT oder Stud.IP.

Lüfter

Prozessoren (CPU, Grafikkarte) erzeugen Wärme, die durch einen kleinen Ventilator abgeführt wird.

M

Malware

Ist ein Kofferwort aus den beiden englischen Begriffen „malicious“ (böswillig, schädlich) und „Software“. Es ist ein Oberbegriff, der die Gesamtheit von schädlichen Softwares umfasst (s. Computervirus, -wurm, Trojaner usw.).

Metadata

Metadaten sind Daten, die außerhalb verschlüsselter Kommunikation anfallen: Wer hat wie lange mit wem an welchem Standort Daten ausgetauscht.

Missinformation

Berichte eines Ereignisses, das in dieser Form nicht stattgefunden hat. 

Moodle

Ist ein Lernmanagementsystem / eine Lernplattform.

Motherboard

Hauptplatine in einem Computer, in dem die grundlegende Elektronik fest verbaut ist. Auf einem Motherboard werden andere Komponenten (CPU, RAM,..) befestigt.

N

Netiquette

Verhaltensregeln für den digitalen Raum, die einem respektvollen Umgang miteinander dienen.

Netze

Die Übertragung von Daten zwischen unterschiedlichen digitalen Geräten ist in der Form von Netzen organisiert. Die wichtigsten Netze sind das LAN (Local Area Network, räumlich auf ein Haus oder eine Wohnung begrenztes Netz) und das WAN (Wide Area Network – weltweite Verbindung verschiedener Netze).

Netzteil

Die Spannung des Stromnetzes (230 Volt) ist für den Betrieb von Computern (meist 18 Volt) zu hoch. Daher wird ein Bauteil benötigt, ein sogennanntes Netzteil, um die Spannung zu reduzieren.

Neue Medien

Elektronische, digitale Medien, deren wichtigste Eigenschaften u.a. die Mobilität, Multimedialität, Programmierbarkeit, Automatisierbarkeit, Konvertierbarkeit und online Vernetzung sind.

Nicht-binär

Das binäre Geschlechtersystem ist eingeteilt in „Mann” und “Frau”. Nicht-binäre Personen hingegen werden mit diesen beiden Geschlechtern nicht zutreffend bzw. nicht ausreichend beschrieben. Der Begriff ist ein Sammelbegriff aus dem Transgender Spektrum und umfasst nicht nur eine, sondern viele Geschlechteridentitäten, wie z. B. agender (keinem Geschlecht zugehörig), bigender (beiden Geschlechtern zugehörig), genderqueer (Geschlecht außerhalb von männlich und weiblich) oder genderfluid (sich ändernde Geschlechteridentitäten). 

O

Onlinekonferenz

Virtuelle Treffen mehrerer Personen, die über das Internet organisiert und durchgeführt werden. Oft als Synonym von „Onlinemeeting“ verwendet.

Onlinemeeting

Oberbegriff, der die verschiedenen Arten von virtuellen Treffen umfasst: Videocall/Videoanruf, Videokonferenz/Webkonferenz und Onlineseminar. 

Onlineseminare

Live-Präsentation zu einem bestimmten Thema zu einem festen Zeitpunkt. Die Teilnehmeranzahl kann stark variieren. Es besteht die Möglichkeit sie aufzuzeichnen und somit nicht nur ort- sondern auch zeitunabhängig anzuschauen.

Onlineseminar Software

Anbieter und Programme, die die Durchführung eines Onlineseminars ermöglichen. Sie unterscheiden sich je nach Teilnehmeranzahl, Datenschutz und  Sicherheit, Rollen und Interaktion der Beteiligten, Ausstrahlungsoptionen, Funktionen und Preise.

Open Educational Resources

OER (Open Educational Ressources) sind digitale Unterrichtsmaterialien, deren Inhalte von allen eingesehen, benutzt und weiter gegeben werden können.

Open Source

Unter Open Source werden alle digitalen Produkte erfasst, deren Code oder Herstellungsweise für alle offen gelegt sind. Dieser Begriff steht im Gegensatz zu „Closed Source“, wo der Programmcode oder die Herstellungsweise von den Produzenten dieser Produkte verborgen werden.

P

Peer-to-Peer-Netzwerk

In einem Peer-to-Peer-Netzwerk verbinden sich die Teilnehmenden gleichberechtigt direkt untereinander. Ressourcen werden nicht über einen übergeordneten Server bereitgestellt.

Personalisiertes Lernen

Ein facettenreicher Ansatz mit den Zielen, das selbstgesteuerte Lernen zu fördern, den Unterricht binnendifferenzierter zu gestalten, die Lernenden in den Mittelpunkt zu setzen und sie als Individuen zu betrachten. Die Lehrperson hat eine begleitende Rolle. Der Einsatz von digitalen Medien ist ausschlaggebend.

Phishing

Betrugsmasche, bei der Zugangsdaten durch gefälschte E-Mails und Webseiten geangelt werden.  

PoC

Person/People of Color. Ist die Selbstbezeichnung von Menschen mit Rassismuserfahrungen, die nicht als weiß, deutsch oder westlich wahrgenommen werden.

Podcast

Audiodateien zu unzähligen und vielfältigen Themen, die online oder offline abrufbar sind. Je nach Thema werden sie in unterschiedlichen Formaten veröffentlicht (z.B. Lernpodcast, Interview, Diskussion und Erzählung).

Portal

Eine Webseite, die unterschiedliche digitale Dienste in einem Angebot zusammenfasst.

(Computer) Programm

Eine Abfolge von Befehlen innerhalb digitaler Geräte, mit denen das Verhalten des jeweiligen Geräts gesteuert wird. 

Power LED

LED-Lämpchen, das anzeigt, ob der Stromanschluss eines Computers Strom liefert.

Proctoring

Bezeichnet die Überwachung bei Prüfungen. Bei digital gestützten Prüfungsformaten erfolgt das Proctoring über die Webcam und kann auch von eigens dafür entwickelten Softwareprogrammen ausgeführt werden.

Q

Quellcode

Programmierer schreiben die Befehle eines Programms, den Quellcode, in einer für den Menschen verständlichen Programmiersprache. Diese wird dann in eine für den Computer verständliche binäre Sprache übersetzt.

R

RAM

Random Access Memory – Ein Speicherbereich in einem Computer, der für die CPU (Central Processing Unit) Daten und Programme bereit hält. Im RAM können Daten erheblich schneller gespeichert und abgerufen werden als von einer Festplatte. Es dient als Puffer zwischen CPU und anderen Speichermedien.

Ransomware

Schadsoftware der Trojaner-Kategorie, die Daten gegen den Willen der Nutzenden verschlüsselt und sie nur nach Bezahlung von Lösegeld wieder freischaltet.

Router

Netze (Internet, LAN = hausinternes Netz, Firmennetz) sind häufig untereinander verbunden. Router sorgen für die Übertragung von Daten von einem Netz in ein anderes Netz.

ROM

Read Only Memory – Ein permanenter Speicher in einem Computer, der Daten bereit hält, auch wenn der Rechner ausgeschaltet ist. Dient vor allem dazu, den Startvorgang eines Computers zu steuern.

S

Server

Computer oder Programme, die für andere Computer oder andere Programme Dienste anbieten (Speichern, Berechnen etc.). 

Smishing

SMS Phising, Datenklau durch einen zu klickenden Link, der über SMS geschickt wird.

Social Hacking

Betrugsmasche, bei der geheime Daten durch zwischenmenschliche Manipulation auf freiwilliger Basis bzw. unbewusst mitgeteilt werden.

Software

Betriebssystem, das gemeinsam mit der Hardware die Funktion von Computern, Laptops, Tablets oder Smartphones für den Verbraucher nutzbar macht. Mit Software werden auch allgemein Computerprogramme bezeichnet.

Steckplatz

Auf dem Motherboard vorgesehene Stelle, an der eine zusätzliche Komponente eingesteckt werden kann.

Synchrones und asynchrones Lernen

Lernen, das zeitgleich oder zeitversetzt stattfindet, z.B. bei einer Präsenzveranstaltung oder einem aufgezeichneten Onlineseminar.

T

Teilen

Das Teilen bzw. Weiterleiten von Informationen und Dateien im digitalen Raum, z. B. in sozialen Netzwerken, Internetseiten, E-Mail-Programmen und Clouds.

TOM

TOM oder TOMs in der Mehrzahl ist die Abkürzung für technische und organisatorische Maßnahmen, um die Sicherheit zu verarbeitender Daten zu schützen. 

Treiber

Ein Treiber ist die Schnittstelle zwischen dem PC und angeschlossener Hardware, wie die Grafikkarte oder der Drucker. 

Trojaner

Ein Malwareprogramm, das als harmlose Anwendung, wie z. B. als ein Link zu einem Spiel camoufliert verbreitet wird, um einen Computer zu infizieren.

U

V

Verschlüsselung

Daten können zur sicheren Speicherung, oder für den Transport im Internet / WAN (Wide Area Network) verschlüsselt werden. Dabei wird ein Klartext mit Verschlüsselungsprogrammen so verändert, dass er ohne einen passenden Schlüssel nicht gelesen werden kann.

Videocall

Ein online Anruf mithilfe einer Kamera, eines Bildschirms und eines Mikrofons, der die zeitgleiche und ortsunabhängige Kommunikation der Beteiligten erlaubt.

Virenschutz

Software, die den Computer vor Malwareprogrammen und Cyberangriffen schützt.

Virtual Reality (VR)

Virtuelle Realität ist die Simulation der realen Welt oder einer künstlichen, computergenerierten Umgebung, in die die Nutzenden mithilfe von spezieller Hard- und Software eintauchen (Immersion). 

Vishing

Aus dem Englischen voice + phishing. Telefonbetrug, bei dem persönliche Daten, wie Zugangs- oder Bankdaten, geklaut werden.

VPN - Virtual Private Network

Die Verbindung zwischen zwei Geräten im Internet kann so gestaltet werden, dass weder der Sender noch der Empfänger einer Kommunikation identifiziert werden können und diese Kommunikation verschlüsselt verläuft. VPN wird häufig von Firmen genutzt, die ihre Kommunikation mit externen Mitarbeitenden sicher gestalten wollen.

W

W3C

Das World Wide Web Consortium, ein internationales Gremium, das Richtlinien für das Wachstum, die Standardisierung und das Funktionieren des World Wide Webs erstellt.

WCAG

(= Web Content Accessibility Guidelines) international geltende Richtlinien zum barrierefreien Gestalten von online Inhalten.

Web Based Training (WBT)

Eine Art von E-Learning, die über Plattformen, Webseiten und Apps stattfindet. WBTs sind multimedial, synchron oder asynchron, oft spielerisch, barrierefrei und interaktiv und fördern das selbstgesteuerte Lernen der Teilnehmenden.

Wikis

Informative online Beiträge, die von jedem Nutzenden erstellt, bearbeitet oder gelöscht werden können. Sie sind schnell auffindbar und bieten umfangreiche Informationen zu allen möglichen Themen an. Die bekannteste Wiki-Webseite ist die online Enzyklopädie „Wikipedia“.

World Wide Web (WWW)

Der Teil des Internets, in dem durch ein System zusammenhängender Hypertext-Dokumente (Webseiten) die Kommunikation der Teilnehmer ermöglicht wird. Insbesondere wird die Darstellung graphischer Objekte ermöglicht.

WPS (Wi-Fi Protected Setup)

WPS steht für „Wi-Fi Protected Setup“. Es dient zur Vereinfachung der Verbindung internetfähiger Geräte mit dem Internet, ohne die Eingabe eines Passworts.

X

Y

Z

Zielgruppe

In der Pädagogik beschreibt man mit „Zielgruppe“ eine Gruppe von Menschen, die aufgrund eines bestimmten Merkmals von einem Produkt, einem Angebot oder einer Maßnahme angesprochen werden. Die Zielgruppe wird vorab definiert, um das Produkt, Angebot oder die Maßnahme an sie anzupassen und entsprechend zu gestalten.  

Zielgruppenanalyse

Die Definition wichtiger Merkmale einer Gruppe mit dem Ziel, bessere Ergebnisse bzw. im Bildungskontext einen besseren Lernerfolg zu erzielen. Diese können demografisch (z. B. das Alter, das Geschlecht, die Herkunft), sozioökonomisch (z.B. die Vorkenntnisse, der Bildungsstand, der Beruf) und psychografisch (z. B. die Motivation, die Wünsche, die Ziele) sein.